Von Mami zu Mami- ich brauche Deine Tipps!

Es gibt in unserer Familie ein Wort, das ich täglich rund 50 Mal höre. Es heisst: ROKA! Ja richtig, der Roka. Vielleicht mal zur Erklärung: Roka, das heisst nichts anderes als Schnuller, Nuckel, Nucki oder wie auch immer Du ihn in Deiner Familie nennst (bin gespannt auf die Kreationen😀). Bei uns heisst er so, weil Kikusch das russische Wort für Nuckel, nämlich „Soska“, nicht aussprechen konnte und seither heisst das Teufelsding eben einfach Roka.

Nuckel-abgewöhnen-kikusch

Wie auch immer, ich laufe fast schon auf dem Zahnfleisch und ich gebe zu, ich kann es nicht mehr hören. 👿 Das Wort meine ich. Sobald er mich nur sieht, geht es los. Hartnäckig, bis einer nachgibt- meistens ich. Er ist doch soooo süß und naja, wenn er ihn halt braucht… In der Kita haben wir schon einen Rüffel von der Zahnärztin bekommen, dass man die „Dauerrokanutzung“ bereits an der Zahnstellung erkennen würde. Wobei unsere Zahnärztin meinte, dass ab 3 mit dem Nuckel Schluss sein muss und sie nichts gesehen hat?!

Nuckel-abschaffen-kikusch

Der Witz: In der Kita, selbst beim Mittagsschlaf- nichts! Nicht mal Frage danach. Das klappt wie geschmiert, nur eben bei uns nicht, da MUSS das Ding sein😩. Ich habe mich schon vor der Geburt echt gegen diese Dinger gewehrt. Hatte nicht mal einen, als Kikusch zur Welt kam. Im Krankenhaus aber (ja, wirklich!), da haben mich die Schwestern und Hebammen regelrecht genötigt, Kikusch einen Nuckel zu geben. Nur damit Ruhe war, aber meine Krankenhausgeschichte und ich, das ist ein anderes Thema. Tja, klar, da stehst Du nun als Neumami und hörst natürlich auf das was die Dir sagen. Zugegeben, der Nuckel war stets unser ständiger Begleiter. Nuckelketten und Ersatznuckel in jeder Tasche. Ich hab nach 6 Monaten mal überlegt, den abzuschaffen- nicht gelungen. Zum 1. Geburtstag war nahezu JEDES Foto von Kikusch inklusive Nuckel im Mund. Zum 2. auch. Aber nun, da naht der 3. Geburtstag und ich sage Dir, dazwischen lag so Einiges:

  • Der Weihnachtsmann bekommt ihn (hey, das war sogar der echte aus´m Kadewe) –FAIL💣
  • Frau Holle bekommt ihn –FAIL💣
  • Nur zum Schlafen- mal mehr- mal weniger
  • Senf drauf –FAIL💣 selber abgewischt
  • Abgeschnitten –FAIL💣 geht trotzdem
  • Bücher über´s Abgewöhnen- da will er den erst recht
  • Aus´m Auto geworfen – FAIL, MEGAFAIL⛔️Terror Hoch 10

Schnuller-abgewöhnen-kikusch

Ok, ich habe jetzt auch kein Kind, das den ganzen Tag lang mit dem Ding im Mund rumläuft. Sobald wir spielen, mit Freunden zusammen sind oder Opa bei ihm ist (vor dem wird der Roka sogar versteckt!), ist das Ding auch kein Thema.

Tschüss-Schnuller-kikusch

Aber zumindest habe ich ein Kind, dem ich sagen muss: „Nimm bitte den Roka raus, wenn Du mit mir sprichst“- oh wei!🙈

Wie hast Du Deinem Spatz den Nuckel abgewöhnt? Hast Du einen Tipp für mich?

Ich freue mich auf ein Wiederlesen.

Deine Ina

10 Gedanken zu “Von Mami zu Mami- ich brauche Deine Tipps!

  1. Jimena Zenteno schreibt:

    Hallo Ina!
    Lustig zu lesen, als wäre es unsere Geschichte…
    Da das selbe Thema bei uns daheim auch war und die Erzieherin von Liam uns nahegelegt hatte, den Nuckel nur noch zum Schlafen zu benutzen (im KiGa hatte er keinen mehr), beschlossen wir dies konsequent durchzuziehen, mit Erfolg!
    Es kostete mich ein paar starke Nerven, aber nur die ersten 2-3 Tage und dann war es vorbei! Liam wird im August 3 und sein „Kille“ hat der Osterhase mitgenommen und das ohne Vorwarnung 😳
    Im Gegenzug gab es Schokolade und sein kleines Auto von Cars, da fährt er gerade voll drauf ab.
    Am Abend fragte er kurz nach seinem Kille und als ich ihm erklärte, dass sein Nucki jetzt ein anderes Baby bekommt, war er zwar etwas irritiert aber nahm es hin. Schließlich gab es ja Schoki und das Auto!
    Da ich noch eine Tochter von 10 Monaten haben und sie auch einen Nucki hat, war meine Angst, er könnte sich ihren Nucki klauen, aber auch das kam für ihn nicht in Frage!
    Wir sind so stolz auf ihn und er auch, denn schließlich ist er schon ein großer Junge, bekomme ich immer von ihm zu hören☺️
    Viel Glück und starke Nerven…es geht schneller als man denkt! Konsequenz und Durchhalten ist das Geheimnis🍀😃
    Liebe Grüße, Jimena

  2. zuzanna schreibt:

    Hi! Wir haben mit unserer Mathilda ihre ganzen Schnuller am Schnullerbaum im FEZ gehangen. Da war sie 2 Jahre und 2 Monate. Danach sind wir zu „built a bear“ gefahren und sie durfte sich ein Kuscheltier aussuchen, das sie tröstet. Es war, besonders in den ersten Nächten nicht einfach. Doch „Uschiasi“ (=“Kuschelhase“), den sie sich ausgesucht hat gehört jetzt tur Familie; -) Ende gut. Alles gut.

  3. Doro schreibt:

    Wir waren beim Zahnarzt und der hat doch tatsächlich gesagt:“Finn braucht keinen Nuckel mehr.“ Finn fand das super – wenn der Zahnarzt das sagt. Auf jeden Fall hat er ihn gleich abgegeben und nie wieder danach gefragt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s