Mein Kind auf sozialen Netzwerken oder auch: „Mama, warum hast du das gemacht?!“

Fast jede Mama kennt es…Diese Gedanken: „Ich bin so stolz auf Dich, mein Kind! Du bist so klug und süß, macht jeden Tag Fortschritte und bist so glücklich dabei.“ Also warum nicht gleich auf Facebook posten? Auf Instagram hoch laden und mit ordentlich #Hashtags versehen?! Es in die Welt hinausschreien und es allen zeigen?!

Wie oft habe ich schon ein Bild parat gehabt, das ich mit allen teilen wollte und wie oft habe ich es gelöscht, einfach weil ich es nicht hochladen konnte…?!

Gelassen habe ich es jedes einzelne Mal….Die innere Blockade war größer….!

Oder ich umgehe es mit Bildern auf denen man meinen Kikusch nicht richtig erkennt. Mal ein Fuß, mal ein Ärmchen. Oder von hinten…Um zu zeigen, dass er da ist…

kikusch-berlin-blog

Wie komisch das klingt, oder? Muss ich das denn? Muss ich beweisen, dass es ihn gibt? Muss ich mich dem Druck der sozialen Medien stellen und allen, vielleicht auch denen, die es gar nicht interessiert mein Kind „aufbinden“? Das mache ich doch mit meinem Privatkram auch. Selfies…Essen gehen…mit Freunden treffen….! Aber mein Kind? Was, wenn er mal sagt: „Mama, warum hast Du mich, ohne mich zu fragen einfach ins Internet gestellt?“ Keine Frage, um peinliche „Töpfchenbilder“ oder gar Nacktbilder geht es hier gar nicht. Ich bin da eher noch von der gutgläubigen Sorte Mensch und umgehe möglichst jegliche Gedanken über böse Menschen mit bösen Absichten bzgl. Kinderbildern. Aber es gibt sie! Das dürfen wir alle nicht vergessen.

Nein, es geht um meinen Alltag als Mama, mein Leben mit meinem Kind und meine stolzgeschwellte Brust mit der ich durch die Welt laufe und platzen könnte vor Glück über das kleine Wesen, das ich da produziert habe. 2012, als Kikusch geboren wurde, haben wir gemeinsam als Eltern beschlossen, ihn nirgends zu zeigen. Da gehörte auch ein wenig Eigensinn dazu, denn schliesslich, so dachten wir, kann ihn ja jeder persönlich sehen, der das möchte. Auch heute, fast 3 Jahre später, werde ich nahezu täglich gefragt, ob ich nicht mal ein Bild von ihm zeigen will- ein „richtiges“ Bild mit Gesicht, usw…Auf Facebook! Oder Instagram…. Schliesslich ist er ja der Namensgeber meiner Agentur und „muss“ gezeigt werden.

kikusch-kindergeburtstag-berlin

Als ich neulich in einem Blog-Seminar saß und wir über das Thema gesprochen haben, da fiel Folgendes in die Runde:

„Wir leben in dieser medialen Zeit, unsere Kinder wachsen umgeben von Iphones, Ipads und sonstigem technischen Kram auf und Bilder gehören dazu. Kinderbilder in sozialen Netzwerken sind heute das, was geklebte Fotoalben zu unserer Zeit waren“.
 

Da gehe ich mit, das ist ein schwerwiegendes Argument!

Wer weiss, was das Zeitalter noch bringt und was uns und vor allem (!) unsere Kinder erwartet?! Ich zumindest bin mir ziemlich sicher, dass Kikusch keine Bücher mehr zur Schule schleppen wird, sondern locker flockig das Ipad in die Tasche schmeisst und alle seine Schulsachen darauf mit sich herumträgt. Online- Klausuren, Nachhilfe via Chat mit dem Lehrer, alles sehr wahrscheinlich. Wenn man sich die Kids heutzutage ansieht, wird einem schnell bewusst, dass sie spätestens ab 10 ihr eigenes Bild von sich präsentieren möchten. Sowohl zwischenmenschlich als auch in der Öffentlichkeit. Und sie entscheiden sich selbst meist dazu, sich heimlich bei Facebook anzumelden oder bei dem neuesten Schrei „Younow“, dem Gruppenzwang sei Dank. Da stelle ich mir die Frage: Sehe ich das ganze Thema zu ernst? Fängt Erziehung rund um die sozialen Medien denn vielleicht sogar hier erst an? Wie bringe ich meinem Kind bei, sich vernünftig zu präsentieren, was traue ich ihm zu? Erlaube ich den Zugriff auf all das oder verbiete ich es und riskiere damit, dass mein Kind es hinter meinem Rücken tut? 

Wie gehst Du damit um? Sind soziale Medien gar die einzige Möglichkeit für Dich, Deiner Familie Dein Kind zu zeigen, da Ihr an verschiedenen Orten lebt? Postest Du gern oder würdest es eigentlich nicht machen wollen? Gehört Dein Kind auch zu Deinem Business wie einem Blog und ist regelmäßig online zu sehen? Erzähl mir davon, ich bin wirklich gespannt! 

Ich freue mich auf ein Wiederlesen! 

Deine Ina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s