Die Reise zurück in den eigenen Körper oder auch: verliere die restlichen Babypfunde, wann Du es für richtig hältst!

Zu Beginn möchte ich Dir folgenden und für mich absolut wichtigen Tipp von Herzen mit auf den Weg geben: Stress Dich nicht mit Deinen zusätzlichen Babypfunden- niemals, auch nur keine Sekunde. Du hast da etwas Großartiges geleistet und kannst stolz auf Dich sein!👉 ABER: Wenn Du Dich unwohl fühlst und wieder Dein altes Gewicht zurückhaben möchtest, dann nimm es in die Hand, denn nur Du kannst es beeinflussen!

Dein Kopf spielt dabei eine entscheidende Rolle, denn Du solltest Dich nicht von aussen beeinflussen lassen, sondern Dir selbst und Deinem Bauchgefühl treu bleiben. Wenn es mit dem Workout länger dauert oder bereits gedauert hat, ärgere Dich nicht! Ich persönlich finde es schade mit anzusehen, wie sich manche Mütter bereits wenige Tage nach der Geburt (manchmal auch schon während der Schwangerschaft) regelrecht stressen, um ja nicht zuzunehmen, bzw., sich Gedanken machen, wie sie schnellstmöglich Ihre Pfunde wieder loswerden. Womit ich (im Nachhinein) konform gehe ist defintitv, dass eine Schwangerschaft keine Entschuldigung ist für „iss was und wie viel du willst“, diesen „Fehler“ habe ich auch gemacht😜. Jede vom Internet geschädigte Mama (und das Internet macht einen in der Schwangerschaft regelrecht wahnsinnig) weiss eigentlich, dass sie nicht für 2 Essen muss. Die Realität sieht manchmal aber auch anders aus, abgesehen von den Millionen Litern Wasser, die wir uns aufladen. Schaut mal, ich habe mich auch nicht daran gehalten😳:

Blog-Kikusch-Schwangerschaft

Aber: Heisst es nicht auch WochenBETT? Nun ja, ein Baby zu bekommen heisst ja nicht, dass man danach rumliegen und faul sein soll (was ja nicht mal geht!) aber der Begriff impliziert zumindest, dass es sich um eine 40tägige Ruhephase handeln sollte, die sowohl für Mama als auch das Baby von entscheidender Bedeutung ist. Versteh mich nicht falsch, ich möchte niemanden verurteilen dafür, dass er sich sofort nach der Geburt wieder in seiner Haut wohlfühlen und schlank sein möchte- dafür meinen vollsten Respekt, aber ich denke auch, dass die Medien und der Druck von aussen die eine oder andere Mama heute „zwingen“, schnell wieder fit und möglichst „perfekt“ aussehen zu müssen. Wie viele Stars und Sternchen werden uns präsentiert, die WOW- drei Wochen nach der Geburt- schon aussehen als hätten sie nie ein Kind bekommen! Ehrlich, ist das der Hintergedanke dabei?

Unabhängig davon für wen der richtige Zeitpunkt nach der Geburt auch ist- ob 1 Woche oder 1 Jahr- so ist doch die Motivation stets die Gleiche:

Die Reise zurück in den eigenen Körper, oder auch: Mama will sich wohlfühlen!

Blog-Kikusch-Babypfunde

Was glaubst Du, wie lange es gedauert hat, bis ich annähernd das Gefühl hatte, dass ich meinen Körper nun wieder zurückhabe- ich…mich… Mit allem was mir gehört und nicht dem kleinen Wurm 😐 Genau 1,5 Jahre. Aber diese Zeit habe ich auch gebraucht, also war es Ok für mich. Also beschloss ich im März 2014 die letzten Kilos in Angriff zu nehmen und loszulegen.

Dank des 10 wöchigen Ernährungs- und Fitnessprogramms Size Zero habe ich knapp 10kg Babypfunde verloren und war im Mai 2014 schlanker als vor der Geburt. So schlank war ich gefühlt das letzte Mal mit 18- was für ein Erlebnnis 🎉🙋 und der Slogan „abgerechnet wird am Strand“ passte hier definitiv. Ich selbst habe dann 3 Monate später auf meinem 30. Geburtstag „abgerechnet“.

Blog-Kikusch

Innerhalb des Programms lernt man (Frau) eine bewusste Ernährung, gestützt von einem Sportprogramm, dass sich Woche für Woche weiter steigert. Unglaublich, was noch vor knapp einem Jahr auf meinem Tisch stand und worüber ich mir keinerlei Gedanken gemacht habe. Das heisst nicht, dass ich mich seitdem nur noch von Salat und lowcarb ernähre- im Gegenteil, ich esse was das Zeug hält- eben nur das Richtige. Und noch unglaublicher für mich ist die Tatsache, dass ich seither wirklich 5x die Woche Sport treibe- ganz von allein- mit meiner eigenen Motivation und ohne, dass mich jemand dazu zwingt. Mir reichen dazu ein paar Hanteln, eine Yogamatte und Sportklamotten. Eh ich mich ins Fitnessstudio aufgemacht habe, habe ich bereits mein 40Minuten Workout beendet. Ich nehme hierfür verschiedene Workouts aus dem Size Zero Plan oder probiere mich mit anderen Hantelübungen aus. Im letzten Jahr bin ich sogar die 10km mitgelaufen- ein Graus für mich, denn ich hasste bis dato das Joggen.

Kikusch-Blog-Joggen

Meine 2 wichtigsten nun Tipps für Dich:

30-40 Minuten für Sport hat jede Mama am Tag zur Verfügung,

…. sie muss es nur wollen 😊 Überlege mal, wie oft Du diese kleine Zeitspanne mit Dingen vertrödelst, die evtl. auch liegen bleiben können?! Das heisst für Dich, wenn Du ein paar Pfunde verlieren möchtest: Nutze jede mögliche Lücke, die der Tag dir bietet und mache das, wonach Dir ist- Hauptsache Du bewegst Dich. Ob Youtube-Workout, Pilates, Yoga oder Krafttraining. Oder schnapp Dir den Kinderwagen und lauf eine Runde im Park, meinetwegen nimm dein Baby als Gewicht 👶. Ich habe hierfür immer den Mittagsschlaf meines Babys genutzt oder aber, so wie heute, mache ich das abends, wenn Kikusch schläft. Herrlich, nebenbei läuft der Fernseher und ich sportel im Wohnzimmer fleissig rum.

Wichtig dabei:

Suche Dir dein Wunschgewicht/Deine Wunschmaße aus und pendle drum herum! Sport ist nicht alles. Es wird gesagt, dass beim Abnehmen oder auch Halten des Gewichtes 30% aus Sport und 70% aus gesunder, bewusster und vor allem: regelmäßiger Ernährung bestehen. Natürlich kann keiner das das gesamte Jahr über in Topform sein! Das bin ich auch nicht. Mal bin ich krank oder Kikusch ist krank, oder aber: Ich habe auch mal keine Lust und lasse es ein wenig schleifen. Hierfür habe ich mir ein Limit gesetzt, oder auch: mein persönliches Wohlfühlgewicht/ meine Wohlfühlmaße (wichtiger als das Gewicht sind tatsächlich die Körpermaße). Wenn diese also gerade mal etwas weiter fern sind, dann esse ich einfach ein paar Tage/Wochen lang wieder „clean“ (check mal Instagram nach #cleaneating, hier findest Du eine Menge Rezepte und Anregungen) und treibe meinen Sport und schon bin ich wieder bei meinem ideal angelangt und ein paar Sünden sind wieder drin🍟🍔🍕.

Wie ist es bei Dir? Erzähl mir doch von Deinem Weg!

Ich freue mich auf ein Wiederlesen,

Deine Ina

4 Gedanken zu “Die Reise zurück in den eigenen Körper oder auch: verliere die restlichen Babypfunde, wann Du es für richtig hältst!

  1. Kim schreibt:

    Du bist großartig und schaust super aus. 😀 Ich bin auch gerade dabei die restlichen Babypfunde zu verlieren… EINFACH ist das sicher nicht. Ich danke dir für deine Motivation. :-*

    Ganz Liebe Grüße aus Hamburg 🙂

    Kim

  2. Katharina von M.O.M.M.- MoJo on my mind schreibt:

    Da beschreibst du echt etwas sehr wichtiges =) Abnehmen nach der Schwangerschaft ist toll, wenn man sich einfach nach einer Veränderung sehnt und nach der Entbindung genug Kraft getankt hat =) Aber das sollte nie aus einem äußeren Zwang heraus geschehen. Ich lasse mich da ehrlich gesagt viel zu viel stressen von Fotos von Promimamas, die ratz fatz so aussehen, als wären sie nie schwanger gewesen. Naja… Aber ich tue mein Bestes, dass das nicht zu stark wird 😀 Sich selbst ständig zu vergleichen, macht aber auf Dauer unzufrieden, aber mein Kind hat einfach mehr von einer glücklichen Mama =) Daher nehme ich in MEINEM Tempo ab, mit viel Sport und gesunder Ernährung, bald kommt dann schon der Moment, in dem ich wieder (fast) ganz zufrieden vor dem Spiegel stehen kann =)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s