Millionen Kinderfotos und wie Du es schaffst, sie (halbwegs) zu sortieren

Sag mir nicht, Du kennst es nicht! Dein gesamtes Smartphone ist voll mit Kinderbildern und Du empfindest natürlich jedes Bild als DAS Beste- womit wir die tolle Funktion der Einstellung: „Favoriten“ auch vergessen können- schliesslich ist jedes Bild Mamas persönlicher Favorit. Wo also hin mit all den Bildern und Erinnerungen? Richtig- ins Fotoalbum.

Kikusch-Blog-Fotoalbum 3

Ja, ein Fotoalbum. Vielleicht nicht wie aus Omas Zeiten mit eingeklebten Fotos, aber zumindest in digitaler Form. Wobei solche „richtigen“ Fotoalben auch Ihren Charme haben. Meine Mum hatte mir eins zur Hochzeit erstellt und sich tagelang ans Aussuchen und Einkleben gemacht. Das Resultat- unbezahlbar ♥️

Kikusch-Blog-Fotoalbum 2

Wir haben es in unserer Familie zur Tradition gemacht, jedes Jahr an alle Verwandten Fotoalben zu verschenken. Ich benutze dafür immer die Rossmann Fotowelt. Einfach Software runterladen und loslegen. Das Wichtigste dabei: Zeit einplanen. Das Sortieren der Fotos dauert meist 3-4 Tage (bei mehr als 5000 Bildern pro Jahr kein Wunder😂). Das Album lässt sich danach recht schnell erstellen, je nachdem was Du alles drin haben willst und wie viele Seiten es werden sollen. Ich empfehle Dir nicht mehr als 30 Seiten, die Anzahl der Fotos auf den jeweiligen Seiten kannst Du jetzt selbst festlegen, am besten chronologisch von Jahresanfang bis Jahresende.

Kikusch-Blog-Fotoalbum

Glaub mir, jedes Mal, wenn ich ein Buch geschafft habe, bin ich froh, dass ich jetzt wieder ein Jahr Zeit habe, um es dann –wie immer- auf den letzten Drücker fertig zu stellen😜. Aber es lohnt sich dennoch, sich die Zeit zu nehmen, denn so ein „Best of“ in der Hand hat schon was. Nicht nur für mich, sondern auch später einmal für meinen Kikusch. Ich muss nicht jedes Mal an den Rechner ran und tausende Ordner durchsuchen, sondern nehme mir mein Büchlein und schwelge in Erinnerungen. Und wie ist es bei Dir so? Stellst Du alles zusammen oder ist Dein Rechner voll mit Fotos, die Du noch sortieren musst?

Ich freu mich auf ein Wiederlesen,

Eure Ina

2 Gedanken zu “Millionen Kinderfotos und wie Du es schaffst, sie (halbwegs) zu sortieren

  1. pickposh schreibt:

    Aaargh. Kein gutes Thema!
    Das erste Jahr von Kind 1.0 habe ich ganz konventionell in einem selbstgeklebten Fotoalbum festgehalten. Dann folgte der Plan, in jedem Jahr ein Fotobuch zu erstellen. Es blieb beim PLAN. Einige Monate nachdem Kind 2.0 geboren wurde (und Kind 1.0 schon 4 Jahre alt war), hatte ich einen BÖSEN (bööööösen!!!!) Festplattencrash. Irreparabel. *heul*
    Kinderbilder und Erinnerungen von fast 4 Jahren sind also irgendwo im Nirvana verschwunden. Einen kleinen Teil konnte ich dank der Hilfe von Freunden und Familie wiederherstellen. Der Großteil fehlt allerdings 😦 *seufz*

    Und der Plan mit dem Fotobuch? Ja, den gibt es IMMER NOCH!!!! 😀

    Also, liebe Ina! Daumen hoch! Du bist mein Vorbild! 🙂

    LG Anja

  2. kikuschberlin schreibt:

    Oh, das ist ja wirklich traurig mit deinen Bildern. Zum Glück trägst Du die schönsten Erinnerungen ja in Deinem Herzen und vor dem inneren Auge. Es ist nie zu spät, loszulegen. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du noch die Zeit dafür findest 😘

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s